direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Lupe

Rechtsverbindliche Informationen zu den Studiengängen der Architektur finden sie auf den Seiten des Referats für Studium und Lehre.

BACHELOR ARCHITEKTUR

Die Kompetenzen über technisches, konstruktives, rechtliches und soziales Wissen sowie die Fähigkeit zur überzeugenden Gestaltung und Nachhaltigkeit erlernen die Studierenden im Bachelor-Studium und können sie anschließend im Master-Programm vertiefen. Exkursionen und die Begegnung mit der gebauten Realität stellen den Praxisbezug her. Vielfältige Verknüpfungen mit anderen Disziplinen führen bei zunehmender Spezialisierung zur Zusammenarbeit mit Energiefachleuten, Bauingenieuren, Kunstgeschichtlern, Stadt- und Regionalplanern, Landschaftsplanern, Künstlern und anderen Experten. Architekten übernehmen mit diesem Tätigkeitsfeld auch gegenüber der Gesellschaft die Verantwortung für eine angemessene und nachhaltige Gestaltung unserer Lebensräume.

Studium in mehreren Phasen
Der Bachelorstudiengang Architektur an der TU Berlin gliedert sich in zwei Phasen: die Grundlehre im ersten Jahr sowie die Vertiefung und Verknüpfung des Wissens im zweiten und dritten Jahr. In allen drei Abschnitten spielt die enge Verbindung des Hochbauentwurfs mit seinen städtebaulichen Rahmenbedingungen und Voraussetzungen eine herausgehobene Rolle. Denn Architektur und Städtebau bedingen sich gegenseitig und müssen im Zusammenhang entwickelt werden. Die Verknüpfung der unterschiedlichen Ansätze erfolgt in Projekten, in denen vom Flächennutzungsplan bis zur Dimensionierung der Heizung jedes Detail durchgearbeitet wird.

Zielgruppe
Mit dem Bachelorstudiengang Architektur werden all diejenigen angesprochen, die Interesse am Planen und Gestalten, aber auch an Gesellschaftswissenschaften und Ökonomie haben. Der Fokus dieses Studiums liegt auf der Vermittlung von gestalterischer Kompetenz und auf technischer, rechtlicher und sozialer Wissensaneignung. Da viele Studierende und einige der Dozenten aus dem Ausland kommen, wird ein Teil der Veranstaltungen in englischer Sprache durchgeführt. Bewerber sollten daher die Bereitschaft zum Erlernen von Fremdsprachen mitbringen.

Absolventinnen und Absolventen
Der Bachelorabschluss befähigt zur Mitarbeit im Architekturbüro, das noch immer der Arbeitsplatz für die meisten Absolventen ist. Wirkungskreise finden sich auch in Planungs- und Baubehörden, in der Bauwirtschaft, Projektentwicklung und vielen anderen Gestaltungsbüros. Dazu gehört z. B. Innenausbau, Messebau, Produktgestaltung, Möbel und vieles mehr. Außerdem bildet der Abschluss die Grundlage für ein Masterstudium Architektur, bei dem in einer dritten Studienphase die Möglichkeit der themenspezifischen Vertiefung besteht. Absolventen/innen deutscher Hochschulen sind dabei nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland wegen ihrer praxisnahen Ausbildung gefragt.

MASTER ARCHITEKTUR

Die im Bachelor Architektur erworbenen Kompetenzen des architektonischen und städtebaulichen Entwerfens – technisches, konstruktives, rechtliches und soziales Wissen und die Fähigkeit zur Gestaltung von überzeugenden Entwurfsideen – werden im Masterstudiengang vertieft. An der TU Berlin steht dabei der Entwurf im Zentrum eines projektorientierten Architekturstudiums. Die Entwurfsaufgaben sind konzeptionell und konstruktiv oder auch stadträumlich ausgerichtet und mit Beginn des Wintersemesters 2012/13 haben Sie die Möglichkeit, einen von zwei Schwerpunkten, Hochbau oder Städtebau, zu wählen. Für beide Schwerpunkte gilt, dass der architektonische Raum als Synthese konzeptioneller Ideen, raumorganisierender Konzepte und konstruktiver bzw. stadträumlicher Strukturen im Mittelpunkt steht. Wir haben uns das Ziel gesetzt, Sie zu entscheidungs- und entwurfsstarken Architektinnen und Architekten, die konkrete Bauaufgaben in Architektur bzw. Städtebau übersetzen können, auszubilden und Ihnen das Rüstzeug in die Hand zu geben, die Verantwortung gegenüber Ihrer Umwelt (Energie- und Ressourcenschonung), Ihren Auftraggeberinnen und Auftraggebern (Funktion, Programm, Identität) und der Gesellschaft (kulturell, künstlerisch, sozial) zu übernehmen.

Vielfältige Verknüpfungen mit anderen Disziplinen, die Zusammenarbeit mit Energiefachleuten, Bauingenieuren, Kunstgeschichtlern, Stadt- und Regionalplanern, Landschaftsplanern, Künstlern und anderen Experten, bieten die Möglichkeit, im Studium individuelle Schwerpunkte zu setzen. Exkursionen und die Begegnung mit der gebauten Realität bereichern das Studium und stellen den Praxisbezug her.

Zusätzlich wird Ihnen ein Dual Degree Programm mit der Pontificia Universidad Católica in Chile angeboten. Sie haben die Möglichkeit, innerhalb des Programms an beiden Hochschulen zu studieren und sowohl den deutschen Master in Architektur als auch den chilenischen Architektentitel zu erwerben.


Studium

Lupe


Zielgruppe

Der vertiefende Masterstudiengang Architektur richtet sich an nationale und internationale Interessent/inn/en mit Bachelor- oder Diplom-Abschluss in Architektur oder anderer vergleichbarer Disziplinen. Da viele der Studierenden und einige der Dozenten aus dem Ausland kommen, wird ein Teil der Veranstaltungen in englischer Sprache durchgeführt, insbesondere die Entwurfs-Studios. Bewerber sollten daher die Bereitschaft zum Erlernen von Fremdsprachen und zur Kommunikation mitbringen. Schon heute sind bis zu einem Fünftel der Studierenden im Master-Studiengang Architektur aus europäischen und außereuropäischen Ländern.

Absolventinnen und Absolventen
Das Studium schließt mit dem Titel Master of Science in Architektur ab und bereitet auf die verschiedenen, vor allem eigenverantwortlichen Tätigkeiten in unterschiedlichsten Berufsfeldern vor. Grundsätzlich werden mit dem Abschluss die Voraussetzungen geschaffen, selbst ein Architekturbüro zu führen, um konkrete Bauaufgaben in Architektur bzw. Städtebau übernehmen zu können. Der Kammereintrag als „Architekt“ setzt eine zusätzliche, zweijährige Praxiserfahrung voraus.

Zusatzangebot Climate-KIC Master Label

Lupe


Die TU berlin bietet im Rahmen des Architekturstudiums die Möglichkeit am Climate-KIC Programm teilzunehmen.
http://www.climate-kic.org/for-students/degrees/

 

Climate-KIC is a knowledge and innovation community, part of the European Institute of Innovation & Technology (EIT), an EU body that supports the creation of tomorrow’s entrepreneurs and promotes a real change of mind set towards an entrepreneurial culture and attitude. A world class European network, Climate-KIC consists of dynamic and innovative companies, the best academic institutions and the public sector. The Climate-KIC Master Label offers students career-enhancing qualifications of the highest quality designed to extend and deepen their knowledge as well as their professional contacts.

The Climate-KIC Master Label Programme, which aims at equipping master students with the knowledge, skills and network to successfully address the challenge of climate change, includes a 5 week summer school, an internship abroad, inspirational talks and courses on climate change and entrepreneurship as well as support for starting up green businesses. For more information on the the programme please go to www.climate-kic.org or contact Nora Kempmann at .

WEITERBILDUNG

Weiterbildung ist gesetzlicher Auftrag der Universität und hat für das IfA einen besonderen Stellenwert. Weiterbildung wird im Berufsfeld Architektur durch den raschen gesellschaftlichen und technologischen Wandel zunehmend an Bedeutung gewinnen. Schon jetzt bietet die Fakultät VI unter der Federführung von Vertretern des IfA drei postgraduale Studiengänge an. Angeboten werden:
•Master-Studiengang Denkmalpflege
•Master of Science in Urban Management
•Master of Science in Real Estate Management
•Masterstudiengang Bühnenbild_Szenischer Raum

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe